Druckbare Version

Erkundungstag

11.05.2001

Wir erkundeten die Schöllenenschlucht von Andermatt nach Göschenen. 
Gespannt hörten die Kinder der Sage von der Teufelsbrücke zu. 
Unterwegs wurden verschiedene Materialien genauer untersucht. 
Wir waren mit Fotoapparat, Tonband, Videokamera, Lupe und Fernglas ausgerüstet. Es gelangen tolle Aufnahmen 
Glücklich, zufrieden und voll von Eindrücken erreichten wir Göschenen. 

Bericht Schulkinder

Um 09.40 Uhr gingen wir zum Bahnhof. Von dort fuhren wir mit der Furka-Oberalp-Bahn nach Andermatt. In Andermatt wanderten wir Richtung Schöllenen-Schlucht. Beim Restaurant Teufelsbrücke assen wir das Znüni. Nachher erzählte uns Frau Brand die Sage Teufelsbrücke. Nun nahmen wir unsere Plastik-Säcke hervor und marschierten weiter. Unterwegs sammelten wir Pflanzen und Steine, machten Abdrücke von Felsen und Gestein. Auch durften wir Fotos machen, Geräusche auf Tonband aufnehmen und filmen. Schon bald war es Zeit für's Mittagessen. Wir erzählten wir uns noch gegenseitig gruselige Urner Sagen. Später wanderten wir weiter Richtung Göschenen. Weiterhin sammelten wir schöne Steine usw.
Als wir in Göschenen ankamen, deponierten wir unsere Gegenstände im Schöllenenzimmer bei Louis Lussmann. Dann verabschiedeten wir uns und gingen nach hause. Uns gefiel es sehr gut, es war ja auch ein sehr sonniger und warmer Tag.
Irene und Fabienne

Fortsetzung...